Cashewmilch

Cashewmilch/Sahne

Ich versuche Kuhmilch zu vermeiden, da man erstens weiß, dass sie für Erwachsene nicht besonders geeignet ist, und zweitens habe ich es selbst erfahren: mein Bauch möchte keine Kuhmilch.
Da ich gerne Kaffee mit Milch trinke, habe ich mich aufgemacht und einiges ausprobiert.
Von Soja – über – verschiedene Getreide“milch“Produkte bis zu verschiedenen Nuss“milch“Sorten habe ich vieles ausprobiert. Einiges schmeckte mir gar nicht, weniges nur bedingt. Oft sind in Fertigprodukten Zusatzstoffe und sei es „nur gesunder“ Agavendicksaft oder ein Bio-zugelassenes-Verdickungsmittel … Alles nicht mein Fall!

Ich bevorzuge Cashew“milch“… meine selbst gemachte Cashew“milch“.

Für meinen Kaffee nehme ich 100g Cashewbruch und mahle ihn 10 Sekunden/Stufe 10 fein. Dann gebe ich 500g Wasser dazu und mixe das Ganze 1 Minute/Stufe 10. Das ergibt einen 3/4 Liter Cashew“milch“, die in einer Glasflasche im Kühlschrank 5-6 Tage haltbar ist.

Es entstehen keine Reste (Trester), denn weil die Cashewnüsse verhältnismäßig weich sind, lassen sie sich SEHR fein mahlen. Das Ganze funktioniert auch mit Mandeln, da würde ich aber die „Milch“ durchsieben, denn ein kleiner Rest bleibt, der sie krümmelig macht. Den Trester kann man dann aufs Brot oder im Müsli weiter verwenden.

Wenn man jetzt Sahne möchte, kann man einfach die Wassermenge reduzieren. Bei einem Verhältnis von 1:1, d.h. 100g Cashewnüsse und 100g Wasser erhält man eine sehr cremige Sahne für Soßen.

Bisher keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar


*