Mandelmehl

Mandelmehl

Was ist Mandelmehl?

Bei Mandelmehl handelt es sich um das Nebenprodukt aus der Herstellung von Mandelöl. Die dabei entstehenden Presskuchen werden gemahlen und ergeben entöltes Mandelmehl, bei gemahlenen Mandeln dagegen ist das gesamte Mandelöl noch enthalten und somit der Ölanteil deutlich höher.

Verwendung von Mandelmehl

Das Backverhalten und der Geschmack sind sehr unterschiedlich bei der Verwendung von Mandelmehl oder gemahlenen Mandeln.

Entöltes Mandelmehl ist sehr trocken und nimmt beim Anrühren eines Teiges viel Flüssigkeit auf. Würden dafür gemahlene Mandeln verwendet, wäre der resultierende Teig viel zu flüssig, um die für eine Torte/Kuchen benötigte Festigkeit zu erreichen. Das bedeutet nicht, dass ein Austausch nicht möglich wäre: Nur das Resultat wird ein anderes, nämlich ein eher luftiger und weicher Teig.

Eben diese Luftigkeit und Weichheit, ist genau das, was man sich vielleicht von einem Pfannkuchen wünscht, aber nicht zu jedem Kuchen passt.

Es gibt zwischen Mandelmehl und gemahlenen Mandeln grundsätzlich kein besser oder schlechter. Es handelt sich um verschiedene Zutaten und man sollte im Vorfeld wissen, welches Backergebnis man erzielen möchte.

Kann man mit Mandelmehl Brot/Brötchen zu backen?

Ja, man kann 15%-20% des Mehls durch Mandelmehl ersetzen, d.h. Bei einem Brot von 500g Mehl kann man 400g Mehl und 100g Mandelmehl nehmen. Durch den Austausch von Mehl mit Mandelmehl wird der Ballasstoff – und Proteingehalt des Brotes erhöht.

Wo bekommt man Mandelmehl?

Es gibt zahlreiche Internetshops, die entöltes Mandelmehl anbieten, z.B. hier

Man findet Mandelmehl aber auch im Reformhaus, Bioladen und gut sortierten Supermärkten.

Was kann man mit Mandelmehl backen?

  • Portionen : 4
  • Kochzeit: 5 Min
Low Carb Gnocchi

– Brot/Brötchen
– Pfannkuchen
– Pizza
– Kuchen/Torten

Bisher keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar


*

  • Portionen : 4
  • Kochzeit: 5 Min
Low Carb Gnocchi