bretonische Fischsuppe

bretonische Fischsuppe

bretonische Fischsuppe

Kai mailte mir vor einiger Zeit ein Rezept von einer bretonischen Fischsuppe, von der er in den höchsten Tönen schwärmte.

Da ich auch gerne Fischsuppe esse, habe ich sie natürlich ausprobiert und zwar im Thermomix gekocht.

Sie war so einfach und schnell zubereitet und soooo köstlich, dass sie unbedingt in unser Familienrepertoire mit aufgenommen wurde.

Die Suppe schmeckt auch mit gekauftem Fischfond. Aber meistens mache ich den Fischfond selbst, denn ich bekomme kostenlos ganz frische Karkassen vom Fischhändler meines Vertrauens. (Einfach mal nachfragen)

Fischfond selbst kochen

Nachdem ich die Karkassen gut abgespült habe, stelle ich einen ca. 5 Litertopf mit Wasser auf, gebe die Karkassen rein und wenn es kocht, schöpfe ich den Schaum ab. Dann gebe ich Lauch, Karotten, Sellerie, Petersilienwurzel, Pfefferkörner, Lorbeerblätter, Nelken, Pimentkörner, Muskatnuss und wenig Salz dazu und lasse sie 6-8 Std. leicht simmern. Diese lange Zeit bewirkt, dass die gesamte Energie aus den Knochen in die Brühe übergeht.  Dann wird der Herd ausgeschaltet und die Brühe erkalten lassen. Am nächsten Tag siebe ich sie ab und friere mir den Fond portionsweise ein. So habe ich immer preiswerten Fischfond für Suppen oder Soßen zuhause.

Egal, ob ihr die Suppe mit gekauftem oder selbst gekochtem Fischfond zubereitet, ich wünsche euch viel Spaß und guten Appetit.

Be Social

Ähnliche Rezepte

  • Menge : 2 Gläser à ca. 1000ml
  • Portionen : 2
  • Kochzeit: 8 Min
  • Portionen : 4
  • Kochzeit: 25 Min