Frankfurter grüne Soße - klassisch

grüne Soße – klassisch

Wenn der Frühling beginnt, alles hell grün wird und die Sonne scheint, bekomme ich wieder Lust auf Gemüse und Kräuter. Meine Kräuterspirale im Garten kommt erst sehr langsam in die Gänge, aber ich warte schon sehnsüchtig darauf, dass ich ernten kann.
Am vorletzten Samstag gab es die erste grüne Soße für dieses Jahr. Mein Mann und ich saßen auf der Terrasse, es war schon schön warm. Auf dem Tisch lag ein gelber Läufer, gelbe Tischsets und darauf standen die Teller mit der grüßen Soße, Eiern, Kartoffeln und ein wenig geräuchertem Lachs.
(Wer es vegetarisch mag, kann den Lachs natürlich weglassen)
Ich habe mich so über diesen Anblick gefreut (für mich muss nicht nur der Geschmack stimmen, sondern im Idealfall auch die farbliche Zusammensetzung eines Gerichtes, was hier absolut der Fall war) dass ich beschlossen habe, das Rezept mit euch zu teilen.

Normalerweise sind die Hauptbestandteile der grünen Soße neben den Kräutern auch Milchprodukte, in diesem Fall saure Sahne und Quark.
Dieses „Original“ möchte ich euch hier gerne vorstellen.

Da ich auch gerne nach veganen Möglichkeiten Ausschau halte, habe ich dann natürlich auch eine vegane Variante ausprobiert und auch dieses leckere Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten.
Link zur veganen grünen Soße

Be Social