Frankfurter grüne Soße - vegan

grüne Soße – vegan

Wenn der Frühling beginnt, alles hell grün wird und die Sonne scheint, bekomme ich wieder Lust auf Gemüse und Kräuter. Meine Kräuterspirale im Garten kommt erst sehr langsam in die Gänge, aber ich warte schon sehnsüchtig darauf, dass ich ernten kann.
Da meine eigenen Kräuter noch nicht soweit sind, kam folgendes grade Recht.
Ich wurde sozusagen „gezwungen“ grüne Soße zuzubereiten, denn ich bekomme 1x pro Woche eine Obst-Gemüse-Kiste von einem Biohof ins Haus gebracht und dieses Mal war u.a. ein Päckchen Kräuter für grüne Soße drin.
Normalerweise sind die Hauptbestandteile der grünen Soße neben den Kräutern auch Milchprodukte, nämlich saure Sahne und Quark.
Da ich auch gerne nach veganen Möglichkeiten Ausschau halte, habe ich dann natürlich eine vegane Variante ausprobiert und auch dieses leckere Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten.

Um eine vegane grüne Soße zuzubereiten, muss man zwei getrennte Grundmassen herstellen.
Zuerst den Ersatz für Quark/saure Sahne, den ich aus Cashewnüssen mache.
Diese Cashewsahne nach der Herstellung in eine Schüsseln umfüllen und die zweite Komponente, die vegane Mayonnaise herstellen.
Anschließend kommt die Zusammenführung der einzelnen Komponenten, Kräuter, Cashewsahne, Mayonnaise.

Die vegane grüne Soße passt perfekt zu rohem Gemüse wie Paprika, Avokado, Gurke, oder auch zu gekochtem Blumenkohl, Broccoli oder Spargel.

Flexitarier können natürlich auch eine vegane grüne Soße mit Eiern und Kartoffeln genießen.

Be Social

Ähnliche Rezepte

  • Menge : 2 Gläser à ca. 1000ml
  • Portionen : 2
  • Kochzeit: 8 Min
  • Portionen : 4
  • Kochzeit: 25 Min
  • Menge : 1
  • Portionen : 1
  • Kochzeit: 2 Min