Heringssalat

ohne Hering

Heringssalat ohne Hering

Es ist Samstagabend – FaschingsSamstagabend – in meinem Kopf kreist der Gedanke:

Was gibt’s zum Abendessen?

Wir haben einen sehr schönen Tag mit unserem Enkel verbracht, und zum Mittagessen gab es Eierpfannkuchen, die er liebt, genau wie sein Opa. (Blogleser wissen: Samstags gibt´s Süßes)
Mein Fall ist süßes Mittagessen nicht unbedingt, deswegen rotieren meine Gedanken auch um „salziges“ zum Abendbrot.
Am besten wäre jetzt Heringssalat. Aber das Problem ist:
Wir haben keine Heringe zuhause und ich habe keine Lust noch einkaufen zu fahren.

Ich recherchiere mal im Netz, vielleicht finde ich ja ein Heringssalatrezept, das mich so inspiriert, dass ich die 10 km zum nächsten Supermarkt doch noch fahre.

Es gibt ja sooooo viele Heringssalatrezepte, dass mich die Flut schier überwältigt, aber nicht losfahren lässt. Stattdessen finde ich ein Rezept für „Heringssalat ohne Hering“, das mich aller Sorgen entledigt. Denn statt Hering werden Nori-Algen verwendet und die sind seit dem letzten Sushi Abend noch im Haus, Äpfel, Zwiebel, Gurken sowieso und mit dem Thermi ist eine Mayo schnell gemacht.

Das Ergebnis hat mein Bedürfnis nach salzigem Abendessen mehr als zufrieden gestellt, denn mit aufgebackenen, selbstgemachten Brötchen vom Vortag, war es ein perfektes Faschings–Samstag-Abendessen, das auch am Sonntag oder Rosenmontag oder Faschingsdienstag (nach dem es über Nacht durchgezogen ist) noch besser schmeckt.

Das Rezept möchte ich gerne mit dir teilen und wünsche dir guten Appetit!

Be Social

Ähnliche Rezepte

  • Menge : 2 Gläser à ca. 1000ml
  • Portionen : 2
  • Kochzeit: 8 Min
  • Portionen : 4
  • Kochzeit: 25 Min
  • Menge : 1
  • Portionen : 1
  • Kochzeit: 2 Min