Ravioli - gefüllte Nudeln

Ravioli – gefüllte Nudeln

Wenn ich an Nudeln denke, speziell an gefüllte Nudeln, auch Ravioli genannt, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Und ich meine nicht die gelb-orange farbige Dose, die es früher mal für die Kinder gab. Der Inhalt der Dose wurde nur erwärmt, das ging schnell und scheint auch geschmeckt zu haben. Nudeln machen ja bekanntlich glücklich. Im Laufe der Jahre hat sich unser Geschmack Gott sei Dank weiterentwickelt und heute bevorzuge ich selbst gemachte Nudeln. Es ist zwar ein wenig arbeitsintensiv, aber ich finde, du wirst mit einem ganz besonders guten Geschmack belohnt. Beim Teig durch die Nudelmaschine drehen, kann ich förmlich spüren, wie die Armmuskeln wachsen und die Kalorien verbraucht werden, die man ja anschließend durch köstliche Ravioli wieder zu sich nimmt.

Du bekommst einen wunderbaren Teig, der nach dem Garen al dente ist, wenn du ihn bei den einzelnen Durchgängen von Stufe 1-4 immer wieder faltest und wieder durchdrehst.
Nudelteig falten
Nudelteig falten
Was mich an selbst gemachten Nudeln auch begeistert, ist die Vielfältigkeit der Zubereitung. Du kannst den Teig mit ganzen Eiern herstellen, oder auch nur mit Eigelb, du kannst mit und ohne Flüssigkeit arbeiten, du kannst den Teig ganz ohne Eier zubereiten oder ihn mit Spinat, Rote Bete, Tintenfischtinte usw. färben.
Und erst die Füllung, oder besser gesagt, die vielen Möglichkeiten der Füllungen!
Von Fleischfarce über eine Füllung aus Fisch oder Garnelen, kannst du auch eine vegetarische Gemüse-Frischkäsefüllung machen, oder du kannst sie auch vegan füllen mit Getreide und/oder Nüssen.

Zu Nudeln gehört auch unbedingt eine Soße oder geschmacklich verfeinerte Nussbutter. Der Klassiker Tomatensoße geht immer. Je nach Füllung passt auch eine Sahnesoße oder die exquisite Variante aus geschmolzener Butter mit Kräutern und Nüssen.

Im Rezept Ravioli – gefüllte Nudeln, habe ich zum Teigfärben Spinat verwendet. Ich bevorzuge frischen Spinat, der macht zwar etwas mehr Arbeit, die sich meiner Meinung nach lohnt. Du hast dann einen wirklich Farb, – und geschmackssintensiven Spinat. Das Rezept funktioniert aber auch mit TK-Spinat, du solltest nur drauf achten, dass er gut ausgedrückt ist, da sonst zu viel Flüssigkeit in den Teig kommt. Die Methode, Spinat ohne Nährstoffverlust zu garen, findest du in unserem kostenlosen e-book über Tipps & Tricks.
Spinat garen
Für die Füllung findest du hier auf unserem Blog zwei Varianten, eine mit Fisch und eine vegane Füllung, die meiner Fantasie entsprungen sind, vielleicht ist es dein Geschmack, oder du lässt auch deiner Fantasie freien Lauf und kreierst deine eigene Füllung!?

  • Menge : 30
  • Portionen : 2-3
  • Kochzeit: 5 Min
  • Menge : 32
  • Portionen : 2-3
  • Kochzeit: 5 Min

 

Ich freue mich, wenn du mir deine Version mitteilst und wünsche dir schon mal guten Apettit!

 

Bisher keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar


*

  • Menge : 32
  • Portionen : 2-3
  • Kochzeit: 5 Min